Artikel mit dem Tag "Immunsystem"



Besonders jetzt leiden wir häufig unter Kopfschmerzen und der so genannten Frühjahrsmüdigkeit. Also anstatt vor Energie zu strotzen, fühlen sich jetzt viele Menschen müde, antriebslos, sind schlapp oder leiden an Schlafproblemen. Die Energien dringen nun aber nicht nur im Außen nach oben, sondern auch in unserem Körper. Doch oft wird dann eben diese nach oben drängende Energie durch Schleim und Schlacken, welche durch das Schlemmen im Winter vermehrt entstanden sind, behindert und es kommt ...
Jetzt beginnt sie wieder, die Zeit der Schnupfnasen... Jeder hustet, schnupft und kränkelt. Wenn es draußen kalt wird, hat die Erkältungszeit Hochsaison. Vielleicht hat es dich auch schon erwischt? Dann trink doch am besten gleich ein heißes Wasser mit frisch gepresster Zitrone! Oder iss jetzt regelmäßig Zitrusfrüchte wie Orangen und Mandarinen; das Vitamin C stärkt doch dein Immunsystem und bringt dich so gut durch den Winter! Oder vielleicht doch nicht?! Das sind so die allgemeinen...
Spätestens wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, ist es an der Zeit, um sich mit der richtigen Nahrung aufzuwärmen und das Immunsystem zu stärken, um fit und gesund durch den Winter zu kommen. Daher habe ich heute ein paar wertvolle Tipps für dich, wie du mehr Wärme in deinen Körper bringen kannst ...
Heute geht`s heiß her: mit Suppen kannst du viel Wärme in deinen Körper bringen und dir gesundheitlich ganz viel Gutes tun! Kraftsuppen werden normalerweise aus Fleisch bzw. Knochen hergestellt, man kann sie aber auch aus Gemüse machen. Allenfalls soll so eine Suppe lange Zeit köcheln (bis zu 4 Stunden, mindestens aber 2 Stunden). Eine schnelle Zubereitung im Kelomat bringt im dem Fall also wenig. Die lange Kochdauer ist eben wichtig, damit die ganzen Nährstoffe aus den Lebensmitteln ...

Eine Darmreinigung wird durchgeführt, um dem gesamten Körper zu nutzen. Zwar denkt man besonders bei vorhandenen Beschwerden über eine Darmreinigung nach, doch sollte eine solche nicht erst zur Therapie von gesundheitlichen Problemen eingesetzt werden, sondern vielmehr – ähnlich wie das Zähneputzen – zu einer ganz normalen Hygienemaßnahme werden, um möglichen Unannehmlichkeiten von vornherein auf intelligente Weise aus dem Weg zu gehen.